Loading...

Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Sprecht über Diablo 3 und Sanktuatio

Moderatoren: Grandmaster, Master, PoE Master

Benutzeravatar
Member
Tyrael
Beiträge: 92

Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Beitrag#1 » Sa 9. Jul 2016, 17:46

Moinsen !!!!

isch kopier ma was und naja was sagt ihr dazu ???

Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Seit Blizzard für Diablo 3 neue Mitarbeiter sucht, unter anderem einen neuen Game Director seit letzter Woche, dampft es in der Gerüchteküche. Wir hatten bereits berichtet, dass für die diesjährige Blizzcon etwas für Diablo dabei sein soll was die Fans von den Socken hauen wird. Leider wissen wir immer noch nichts genaues, aber ein weiteres Gerücht heizt die Spekulationen weiter und diesmal mit etwas mehr Substanz an.

Wie das Forbes Magazin durch eine unbekannte Quelle erfahren haben will, sind die bisherigen großen Content-Patches aus dem Jahr 2015 Reste einer Erweiterung die es nicht live geschafft hat. Dazu gehören natürlich die Ruinen von Sescheron und die Grautiefeninsel, neue Monster und Quests. Angeblich handelt es sich um eine Erweiterung die den Arbeitstitel „König des Nordens“ getragen hat. Passen würde es, denn thematisch sind die veröffentlichen Inhalte durchaus verwandt. Dafür spricht auch, dass einige Quests auf der Grautiefeninsel „größer“ angelegt sind, sich aber beim bisherigen Spielstand merkwürdig bedeutungslos anfühlen, zumal die Grautiefeninsel nicht in die Kampagne eingebunden wurde.

Was hier leider fehlt, ist eine neue Charklasse, wie sie üblicherweise mit einem Diablo-Add-on einhergeht. Ob da noch was kommt? Thematisch wäre natürlich zuerst an einen Druiden zu denken oder eine andere Klasse die sich in Wäldern, an der See und/oder Gebirgen zuhause fühlen kann.

Angeblich sollte die Erweiterung bereits bei der Blizzcon 2015 angekündigt werden. Dieses Vorhaben hat Blizz aber jedenfalls unauffällig aufs Eis gelegt, denn die Blizzcon 2015 war eher enttäuschend für die Diablofans.

Jedenfalls hält sich Blizz seitdem auffällig bedeckt und wir bekommen seitdem nur kleinere Fixes und Patches serviert, Diablo 3 im Wartungsmodus sozusagen. Als letzterer größerer Content vor einem halben Jahr noch die Grautiefeninsel. Einer der Gründe könnte sein, dass Blizz nicht in den Gefilden von WoW (neues Add-on diesen Herbst) oder Overwatch (frisch rausgekommen) kannibalisieren wollte, da es nicht wenige Spieler gibt, die mehrere Blizzardspiele spielen.

Nun, wir wollen uns nicht beschweren, einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul.

Was aber wird die Blizzcon 2016 bringen? Entweder sehen wir ein bereits ziemlich fertiges Add-on für nächstes Frühjahr, dann voraussichtlich mit einer nicht-nordischen Thematik (Inselwelt?), was den Abgang von Josh Mosqueira erklären könnte oder die Ankündigung von Diablo 4, was ebenfalls grundsätzlich reinpassen dürfte.

Aber nicht vergessen: Blizzard plant derzeit mit 10 Seasons was auf ein Release wesentlich neuen Contents spätestens im nächsten Jahr hindeutet (Charklasse und/oder Addon) zumal auch die Spieler bei der Stange gehalten werden wollen. Die Ankündigung eines neuen Diablo 4 kann ich mir derzeit daher nicht vorstellen, hierfür wäre die Zeit für die Entwicklung viel zu kurz.
In der Art guter Null-Informationspolitik hat Blizzard übrigens auf die Anfrage des Forbes-Redakteurs wie folgt geantwortet:
Blizzard: Diablo bleibt in guten Händen, das ursprüngliche Team und die jeweiligen Köpfe ihrer Abteilungen sind im wesentlichen noch da, darunter Mitarbeiter die bereits seit den Tagen von Blizzard North bei uns arbeiten.

Was das Veröffentlichen neuer Inhalte angeht haben wir immer unsere Spiele unterstützt, auch Diablo 3, was sich in Bugfixes, kleineren Updates und neuen Inhalten bemerkbar macht und natürlich der Reaper of Souls-Erweiterung. Wir sind begeistert darüber, dass monatlich hunderttausende neue Spieler hinzustoßen und auch die Seasons mit neuen Inhalten werden von der Community gut aufgenommen.

Ja, nee, klar, oder? Was haltet Ihr davon? Wie bewertet Ihr die neuen Informationen von denen der Redakteur sagt, sie könnten auch schon ein wenig älter sein (ehemaliger Mitarbeiter?). Sicher scheint mir jedenfalls dass kein neues Diablo 4 angekündigt wird bevor nicht ein neuer Game Director gefunden ist welcher auch schon die grobe Richtung für ein Diablo 4 entwickelt hat. Sollte tatsächlich auf der Blizzcon 2016 ein Hammer kommen, kann sich dieser nur auf neuen Content und/oder eine neue Charklasse beziehen.

Quelle:Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse? - inDiablo.de
0 x
Bild

Benutzeravatar
Trial
Agras
Beiträge: 76

Re: Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Beitrag#2 » Sa 9. Jul 2016, 23:31

Druide :burndia: :burndia: :burndia: :burndia:
0 x
Wahre Freunde sitzen im Knast neben dir und sagen : Geile Aktion!!!

Benutzeravatar
Member
Berserker
Beiträge: 117

Re: Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Beitrag#3 » So 10. Jul 2016, 22:38

Javazon
1 x

Gildengast
noSub
Beiträge: 25

Re: Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Beitrag#4 » Di 12. Jul 2016, 14:38

Ein Diablo4 kann ich mir zum derzeiten Stand auch in keinster weise vorstellen. Halte ich für total ausgeschlossen. Da wirds noch paar Seasons geben bevor sowas kommt. Denke eher ein AddOn mit einer oder am besten gleich 2-3 neuen Klassen um das Gleichgewicht zu wahren.... Sollte nur eine Klasse kommen, wirds dann Dex, Int oder Str?! Daher kommen entweder 3 oder 2 mit einer komplett neuen Ressource ^^
0 x

Benutzeravatar
Member
Berserker
Beiträge: 117

Re: Diablo 3: Kein zweites Add-on aber neue Klasse?

Beitrag#5 » Do 14. Jul 2016, 18:03

Wäre auch mal toll, wenn mal die Sets klassenfremd benutzen könnte, mit den Skills... Ich will meinen D2-Ranger wieder ( Paladin mit Feueraura und Kuko Shakaku *g*)
0 x

Zurück zu „D3 Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron